Weistum


Weistum
Weistum Sn "überlieferter Rechtsspruch in bäuerlichen Gemeinden" per. Wortschatz fach. (14. Jh.) Stammwort. Unter Anlehnung an weisen auf die heutige Bedeutung festgelegt, zuvor ist es ein Wort für "Klugheit, Weisheit" und damit ein Abstraktum zu weise oder eine Bildung zu einem der Sippe zugehörigen Wort (vgl. etwa ae. wīs "der Gelehrte"). Vgl. anord. vísdómr, ae. wīsdom, afr. wīsdom, as. wīsdōm m., ahd. wīstuom m./n.
   Ebenso nndl. wijsdom, ne. wisdom, nschw. visdom, nisl. vísdómur. west- und nordgermanisch s. wissen

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weistum — Weistum, im Mittelalter regelmäßig von Sprechern der Orts oder Gerichtsgemeinde mündlich gegebene Erklärung über bestehendes Recht. Solche Weistümer wurden schon früh in einzelnen Fällen, in Masse seit dem 14. Jahrh. ausgezeichnet und enthalten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Weistum — Weistum, im Mittelalter die Rechtsnachweisung und Belehrung durch die Schöffen; dann jede urkundliche, von Gemeinden, Schöffenkollegien etc. veranlaßte Erklärung, bes. über das Gewohnheitsrecht einzelner Orte. Sammlung von J. Grimm (4 Bde., 1840… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Weistum — Als Weistum wird eine historische Rechtsquelle bezeichnet, die in der Regel mündlich überliefert oder nach Verhandlungen protokolliert wurde. Grimm führt es zurück auf „kollektive Aussage rechtskundiger Männer über das bestehende Recht“, wobei… …   Deutsch Wikipedia

  • Weistum — термин германского права, означающий решение шеффенами (см. это сл.) какого нибудь судебного дела, затем всякое вообще письменное заявление о действующем в данной местности праве, именно праве обычном; подобные заявления исходили как от коллегий… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Weistum — Weis|tum 〈n. 12u〉 1. 〈im alten dt. Recht〉 Auskunft zum Dorf u. Stadtrecht, die der Dorfgemeinschaft von Rechtskundigen auf Anfrage erteilt wurde 2. 〈seit dem 13. Jh.〉 schriftl. Sammlung solcher Rechtslehren [→ weisen] * * * Weistum  … …   Universal-Lexikon

  • Weistum — ♦ Record of customs made at assembly of manorial inhabitants. (Duby, Georges. Rural Economy and Country Life in the Medieval West, 555) Location: Germany Related terms: Coutumier …   Medieval glossary

  • Weistum — Weis|tum, das; s, ...tümer (Aufzeichnung von Rechtsgewohnheiten und belehrungen im Mittelalter) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Geschichte der Stadt Öhringen — Die Geschichte der Stadt Öhringen beschreibt die Entwicklung von Öhringen im baden württembergischen Hohenlohekreis. Nach ersten Besiedlungen zur Römerzeit entwickelte sich die am Limes gelegene Stadt ab dem 11. Jahrhundert insbesondere mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Meckesheimer Zent — Die Meckesheimer Zent war eine ab dem Mittelalter bestehende und dem kurpfälzischen Oberamt Heidelberg unterstellte Verwaltungseinheit und Gerichtsbezirk, die den Sitz ihres Zentgerichts in Meckesheim und nach 1346 in Neckargemünd hatte.… …   Deutsch Wikipedia

  • weisadōma- — *weisadōma , *weisadōmaz, *wīsadōma , *wīsadōmaz germ., stark. Maskulinum (a): nhd. Weisheit, Erfahrung; ne. wisdom; Rekontruktionsbasis: an., ae., afries., anfrk., as., ahd.; Etymologie: s …   Germanisches Wörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.